Ambrosius Basilika – vor Ehekrisen schützen

Im gläsernen Sarg die Gebeine des Schutzpatron Mailands

ambrosius basilika

In der Basilika Sant`Ambrogio lassen sich mehr Mailänder trauen als in jeder anderen Kirche der Stadt. Der Stadtpatron soll sie vor Krisen schützen und ihre Ehe besonders binden.

Beerdigungen und Taufen finden hier ebenfalls statt. Hier soll der Heilige Ambrosius sogar Augustinus, den katholischen Philosophen, getauft haben.

Ambrosius selbst ließ im 4. Jahrhundert die Basilika bauen. Doch vom ursprünglichen Bau blieb nicht viel mehr als der Grundriss übrig. Der langgestreckte Vorhof stammt aus dem 12. Jahrhundert wie auch die Kirche selbst.

Ambrosius Basilika bedeutend für deutsche Kaiser

Der romanische Kirchenbau mit den roten Ziegeln spielte auch in der deutschen Geschichte eine Rolle. Einige deutsche Kaiser ließen sich hier zu lombardischen Königen krönen. Und Heinrich der VI. ehelichte 1186 in Sant´Ambrogio Konstanze von Sizilien, die normannische Königstochter.

Ambrosius Mailand, copyright Bernd Kulow

Sankt Ambrosius wird allgemein als Höhepunkt mittelalterlicher Baukunst in Norditalien angesehen. Die breite Emporenhalle birgt wohl die bedeutendste Ausstattung aller Mailänder Kirchen. Vor allem die romanische Kanel und den Altarbaldachin.

Der 7. Dezember ist für Mailänder der Tag von S. Ambrogio, dem Schutzheiligen der Stadt. An diesem Tag lässt man sich zwischen den Ständen rund um die Basilika treiben. Hier gibt es antiquarische Möbelstücke zu bewundern oder Erzeugnisse des Kunsthandwerks zu erstehen. Essenstände sind nicht zu übersehen und der Glühwein wärmt.

Über Bernd Kulow

Der Autor dieser Webseite – Bernd Kulow – ist Journalist, Fotograf und Videofilmer, jetzt in Freiburg. Er hat für dpa, DIE ZEIT, stern, FR sowie für Hörfunk und Fernsehen gearbeitet.
„Mailand hat bereits sehr früh starke Faszination auf mich ausgeübt.
Ich danke allen, die über die Werbebanner und -links auf mailand.de bestellen. Damit unterstützen Sie meine Arbeit für diese Webseite“.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*